Desweiteren besuchte Maike Neunast diverse Meisterkurse unter anderem bei Leonardo De Lisi, Götz Alsmann und Susan Anthony und war Stipendiatin der Holzhauser Musiktagen 2012 und 2013.

 

Neben dem klassischen Gesang ist Maike Neunast auch in verschiedenen Bands zu hören, so sang sie  in der Latincombo sowie dem Jazzensemble der Musikhochschule Münster und trat mit ihrer 50er Jahre Band "Bärbel und die swingenden Spitzbuben" auf.

 

Auch in anderen Bereichen ist Maike Neunast zu Hause, so moderierte sie im Novenber 2015 neben Götz Alsmann das Mensch Musik Festival in Münster.

 

2018 debütierte die Sopranistin in der Rolle der Zerlina in Mozarts Don Giovanni im Theater Bergischer Löwe in Bergisch Gladbach.

B i o g r a p h ie

 

 

 

Maike Neunast, 1989 in Krefeld geboren, sammelte erste gesangliche Erfahrungen in verschiedenen Chören. Seit ihrer Kindheit genoss sie klassischen Gesangsunterricht.

2008 begann sie ihr Gesangspädagogikstudium bei Susanne Kelling an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und schloss im Jahr 2012 als Bachelor of music in Education ab.

2013 bis 2016 studierte Maike Neunast klassischen Gesang im künstlerischen Hauptfach bei Birgit Breidenbach an der Musikhochschule Münster und schloss dort als Bachelor of music ab.

In der Zeit ihres Studiums sang sie solistisch sowie im Chor bei zahlreichen Hochschulveranstaltungen, unter anderem in der Rolle der Barbarin in Martin Brennes Kabarett Kulturschock. Ebenso gibt sie Liederabende zum Beispiel im Hamburger Opernloft und sang solistisch mit dem Europäischen Kammerchor in der Philharmonie Köln.

IMG_1891.JPG

© 2015 Maike Neunast

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon